• Schelztor GymnasiumEsslingen am Neckar
    Leidenschaft für das
    Leben und Lernen
    entfachen

Englisch

Fachlehrerinnen und Fachlehrer:
Frau Bade-Bräuning,  Frau Geiger,  Frau Knauer, Herr Lehmann, Herr Leihenseder, Frau Liebmann,
Frau Mensah, Herr Oechsler, Frau Polo, Herr Schaber, Herr Schluppeck, Frau Seewald,
Frau S. Wagner, Frau Winterhalter, Frau Gayde, Frau Neuhaus

Englisch spielt in der heutigen Zeit als Fremdsprache eine zentrale Rolle: Es hat sich weltweit zur wichtigsten Zweit- und Verkehrssprache, zur lingua franca, zum Verständigungsmittel schlechthin entwickelt.

Im "Zeitalter der Globalisierung" sind wir in steigendem Maß anglo-amerikanischen Einflüssen ausgesetzt. Ob man nun im ‚klassisch' englischsprachigen Bereich der Informatik tätig ist, ob man als Jurist, als Arzt, als Wissenschaftler, Lehrer, Kunsthistoriker arbeitet (die Liste ließe sich beliebig verlängern), überall wird man auf Fachliteratur stoßen, die auf Englisch geschrieben ist; auf Kongressen wird man mit Experten aus aller Herren Länder zusammentreffen und ausschließlich auf Englisch kommunizieren: Englisch ist nun einmal die Verhandlungs- und Konferenzsprache. Wer ins Ausland reist und die Sprache des Gastlandes nur rudimentär oder gar nicht beherrscht, weiß den Nutzen von Englisch als Verkehrssprache zu schätzen.

Deshalb müssen unsere Schülerinnen und Schüler möglichst früh von kompetenten Lehrkräften mit der Weltsprache Nr. 1 vertraut gemacht werden. Dies geschieht nach dem neuen Bildungsplan bereits von Beginn der Grundschule an. In den ersten vier Lernjahren entwickeln die Schülerinnen und Schüler eine positive Haltung gegenüber dem Sprachenlernen. Auf vielfältige, altersgemäße Weise wird eine erste Sprach- und Sprachlernkompetenz aufgebaut.

Die Übergangsphase von der Grundschule zum Gymnasium bedarf besonders sorgfältiger Planung. Zum situations- und erlebnisorientierten Unterricht der Grundschule tritt nach und nach eine kognitiv-analytische Orientierung, die dann in der Folge zunehmend an Bedeutung gewinnt. Der handlungsorientierte Unterricht spielt allerdings weiterhin eine ganz wichtige Rolle.

Die Fachschaft Englisch hat sich mit der Übergangsproblematik eingehend beschäftigt. Die Kinder werden gleichsam dort 'abgeholt', wo sie am Ende von Klasse 4 in der Grundschule stehen. Die bereits vorhandenen Sprech-, Hör- und Leseverstehenskompetenzen werden kontinuierlich gefördert und weiterentwickelt.

In der Kursstufe sind landeskundliche Themen sowie die Auseinandersetzung mit authentischen Texten und deren Interpretation Hauptbestandteil des Englischunterrichts. Momentan ist folgendes Thema mit den Schülerinnen und Schülern zu bearbeiten:  Challenges and Choices in an Insecure World (Fokus USA)

Englandfahrt Klasse 10

Vorrangiges Ziel des Englischunterrichts (wie der Fremdsprachen insgesamt) ist die Entwicklung kommunikativer Kompetenz. Der Horizont der Schülerinnen und Schüler wird nachhaltig erweitert, wenn sie in der Lage sind, mit Menschen aus englischsprachigen Ländern zu kommunizieren, englische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften zu lesen. Der Erwerb von soziokulturellen Kenntnissen dient ebenfalls der Weitung des Blickfelds.

Eine ideale Unterstützung beim Erreichen der genannten Ziele ist natürlich ein Aufenthalt in einem englischsprachigen Land. Das Schelztor-Gymnasium bietet ein zwölftägige Studienfahrt mit  Schülerinnen und Schülern der Klassen 10 an. An den Vormittagen gibt es in kleinen Gruppen Unterricht, der von englischen Kollegen gestaltet wurde. Nachmittags stehen jeweils Ausflüge zu interessanten Zielen in der Umgebung auf dem Programm.
Frau Knauer organisiert diese Englandfahrt schon mehrere Jahre erfolgreich.

Studienfahrt Malta 2018

In diesem Jahr bieten wir für die JG11 u.a. eine Studienfahrt nach Malta an. Die Studienfahrt wird von Fr. Liebmann und Hr. Schluppeck durchgeführt. Sie findet vom 12.5.-17.5.2018 statt. 

csm England  99  1922a79e2c
csm Flag of the United Kingdom.svg 15c28722cd
csm PICT1614 e39290281e
csm PICT1846 9010f7a415