• Schelztor GymnasiumEsslingen am Neckar
    Leidenschaft für das
    Leben und Lernen
    entfachen

Spanisch

Die Fachschaft Spanisch stellt sich vor.

Fachlehrerinnen und Fachlehrer:
Frau Polo, Frau S. Müller, Frau Neuhaus, Herr Schaber

Spanisch: Eine Weltsprache

Das spanische Sprachgebiet umfasst Spanien und das gesamte Lateinamerika vom Süden der USA bis zur Südspitze Argentiniens und Chiles - mit Ausnahme von Brasilien, den bei den Guayanas, Surinam sowie einzelner Karibikinseln. In Spanien ist das Spanische für knapp 3/4 der Bevölkerung (ca. 30 Millionen) Muttersprache, für ein Viertel „zweite Muttersprache" oder - Zweitsprache. In Lateinamerika wird Spanisch von etwa 300 Millionen Menschen gesprochen. In den USA gibt es über 50 Millionen Sprecher; zwei bis drei Millionen auf den Philippinen und etwa eine halbe Million in Afrika. Spanisch ist nach dem Chinesischen und Englischen die dritthäufigste Sprache der Welt. Vor Französisch und Portugiesisch ist das Spanische außerdem eine der drei weltweit verbreiteten romanischen Sprachen.

Die spanischsprachige Welt

csm Spanischsprachige L nder 9ab5449908

Zur Sprachgeschichte

Das gesprochene Latein der Römer, meist Vulgärlatein genannt, breitete sich im vielsprachigen Imperium Romanum mit den römischen Legionen aus. Es glich sich an die sprachlichen Gewohnheiten der eroberten Völker an und veränderte sich regional. Das Spanische hat sich nach dem 5. und bis zum 10. Jahrhundert aus dem gesprochenen Latein entwickelt und gehört mit Französisch, Italienisch, Katalanisch, Portugiesisch, Rumänisch u.a. zur Familie der romanischen Sprachen.

Warum Spanisch lernen?

Die spanische Sprache

 

  • ist eine der drei wichtigsten Weltsprachen
  • hat eine zentrale Bedeutung in Wirtschaft, Handel und internationalen Beziehungen
  • Spanisch ist offizielle Amtssprache der EU und der Vereinten Nationen
  • im Internet ist Spanisch nach Englisch die zweithäufigste Sprache
  • Die spanische Sprache erleichtert das Erlernen weiterer romanischer Sprachen

 

Spanisch am Schelztor-Gymnasium

Am Schelztor–Gymnasium werden ab Klasse 6 als zweite Fremdsprachen Russisch, Französisch und Latein angeboten. Spanisch kann ab Klasse 8 als dritte Fremdsprache gewählt werden. Im Zentrum des Unterrichts steht der schrittweise Aufbau der Kommunikationsfähigkeit. In den ersten Lernjahren werden Einblicke in geographische, historische und gesellschaftliche Gegebenheiten Spaniens und Hispanoamerikas gegeben, später dann weitergehende Kenntnisse einzelner Länder und Regionen vermittelt. Da die spanischsprachige Welt in anderen Fächern selten Lerngegenstand ist, erwerben die Schülerinnen und Schüler in diesem Fach viele neue Kenntnisse.

Nach drei Lernjahren kann Spanisch am Ende von Klasse 10 abgewählt oder für weitere zwei Jahre bis zum Abitur als vierstündiges Fach weitergeführt werden. 
Seit dem Schuljahr 2007/08 wird das besondere Sprachprofil des Schelztor-Gymnasiums durch eine Poolstunde gestärkt, in der sprachübergreifende Kompetenzen, Strategien und Fertigkeiten besondere Beachtung finden.

Schüleraustausch

Momentan wird ein Austausch mit der Octavio Carpena Schule in Santomera, Murcia/Spanien, für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 aufgebaut. Unsere Schüler fahren zum ersten Mal im Mai 2018 nach Santomera, der Gegenbesuch ist bereits für April 2018 geplant.

Studienfahrten

Neben dem Schüleraustausch bietet das Schelztor-Gymnasium in Klasse 11 mit einer einwöchigen Studienfahrt eine weitere gute Gelegenheit die spanische Kultur kennenzulernen. Bei diesem Aufenthalt stehen weniger touristische Ziele im Vordergrund als viel mehr das Erkunden und Kennenlernen landestypischer Aspekte sowie historischer und kultureller Besonderheiten.